17. Black Forest ULTRA Bike Marathon


Die Wiederbelebung war richtig und wichtig – wie sonst ließen sich die strahlenden Gesichter erklären, derer   …  in freudiger Erwartung  … während der Pasta-Party  … auf und neben den Strecken  … im Stadion  … auf dem Expo-Gelände.

Das OK hatte uns wieder – wie selbstverständlich – einen Platz für unser Zelt überlassen, die Expo-Verantwortlichen Arthur und Uli unterstützten uns nach Kräften und Margit und Markus Weiß gaben unseren Habseligkeiten mit ihrem großen Anhänger eine wertvolle, temporäre Bleibe.

Und so machte es denn auch richtig Spaß, inmitten all dieser gut gelaunten Menschen und guten Gedanken unseren Stand zu betreiben; da auch Miriam und etliche wellbike-Frauen mit von der Partie waren, blieb Zeit für Begegnungen und Gespräche mit Altbekannten aber auch Neuen, dazu Kuchen aus der Vorstandsküche und Getränke von Schwarzwald-Sprudel und Rothaus.

Und welche unendliche Wohltat, sich nach absolvierter Schinderei auf dem Bergradl mit Gleichgesinnten neben dem Zelt auf den Rasen zu fläzen, ein Alkoholfreies in der Hand und müde aber  glücklich „de Herrgott ä guede Maa sii losse“ … ach, es hätte ewig so weitergehen können.

Wen wundert´s, dass wir um neun neue Mitglieder stärker wurden und viele neue R2L-Trikots hinaus in die Welt fahren werden.

Danke an Alle, die dazu beigetragen haben, jeder an seinem Platz, nach seinen Möglichkeiten.

 

Bilder zu dieser Aktion
Weitere Informationen finden sie im Flyer
Pressebericht(e) zu dieser Aktion
Archiv

 

 

leer.png

RIDE2LIVE

wünscht allen Mitgliedern, Gönnern
und deren Familien eine schöne Adventszeit

ride2live